Die ‚edition humboldt digital‘. Dokumente zur Neuausgabe der ‚Ideen zu einer Geographie der Pflanzen‘ (1825–1826)

In der Berliner edition humboldt digital erscheinen neben den Reisetagebüchern der amerikanischen und der russisch-sibirischen Reise Korrespondenzen, Manuskripte und Notizen, die im Kontext des Humboldt’schen Forschungsprogramms entstanden. In den Jahren 1825 und 1826 arbeiteten Humboldt und der Botaniker Carl Sigismund Kunth in Paris an einer Neuausgabe der Ideen zu einer Geographie der Pflanzen (1807). Obwohl sie dieses Buchprojekt schließlich aufgaben, ermöglicht die nun vorliegende Edition der von den Autoren zusammengestellten, kommentierten und annotierten Sammlung von Ideen, Exzerpten und Thesen einen Blick auf Praktiken kollaborativen Lesens, Forschens und Schreibens.

Mehr lesen

Alexander von Humboldt und die botanische Erforschung Amerikas (Prestel 2018)

Alexander von Humboldt ist wohl der universellste Forscher, den die Wissenschaft bis heute hervorgebracht hat. Dass er trotz seiner vielen Interessen jede einzelne Studie mit unglaublicher Sachkenntnis durchgeführt hat, beweist nicht zuletzt sein Beitrag zur Erfassung der lateinamerikanischen Pflanzenwelt. Rechtzeitig zum Jubiläumsjahr anlässlich seines 250. Geburtstags präsentiert dieser großformatige Prachtband in aktualisierter Neuausgabe die besten botanischen Illustrationen aus Humboldts eindrucksvoller Sammlung.

Mehr lesen

Humboldt’s Mexico. In the Footsteps of the Illustrious German Scientific Traveller (McGill-Queen’s University Press 2017)

In Humboldt’s Mexico, Myron Echenberg presents a straightforward guide with historical and cultural context to Humboldt’s travels in Mexico. Humboldt packed a lifetime of scientific studies into one daunting year, and soon after published a four-volume account of his findings. His adventures range widely from inspections of colonial silver mines and hikes to the summits of volcanoes to meticulous examination of secret Spanish colonial archives in Mexico City and scientific discussions of archaeological sites of pre-Hispanic Indigenous cultures.

Mehr lesen

ZEIT Reisen 2018: Mit Peter Korneffel auf Humboldts Spuren in Ecuador

ZEIT REISEN bietet auch 2018 wieder eine Studienreise auf Humboldts Spuren nach Ecuador an. Der Reiseleiter ist der Wissenschaftsjournalist und Reisebuchautor Peter Korneffel, seit 2002 als vortragender Expeditionsleiter und Entwickler von ZEIT REISEN tätig.

Mehr lesen

Texto-isla y escritura archipiélica: „Isle de Cube. Antilles en général“ de Alexander von Humboldt

El manuscrito ”Isle de Cube. Antilles en général“ de Alejandro de Humboldt se puede comprender como el título para todo un archipiélago de textos. Su estructuración radicalmente abierta nos proporciona la idea de un modo de escribir y más aún de pensar de este explorador de cultura y naturaleza. Sus miniaturas textuales registran la complejidad política y social del mundo insular del Caribe de forma relacional y polilógica. En combinación con sus mapas cubanos y el Essai politique sur l‘île de Cuba, este manuscrito hace de Humboldt un escritor prominente de la literatura cubana del siglo XIX.

Mehr lesen

Humboldt en México. La mirada del explorador (México 2017, 85 min., dir.: Ana Cruz)

El largometraje retrata el viaje de Humboldt, extraordinario explorador que llegó a tierras mexicanas, dejando para la posteridad una vasta investigación científica y antropológica, de la cultura y civilización que observó en la Nueva España en 1803. No se trata de un documental biográfico, sino de un “roadmovie” que sigue los pasos de Humboldt en su expedición por la Nueva España.

Mehr lesen

Isle de Cube. Antilles en général

Auf 37 Seiten und angeklebten Zetteln notierte Alexander von Humboldt Erkenntnisse über die Sklaverei und skizzierte Analysen zu Wirtschaft, Bevölkerung, Gesellschaft und Politik. Das Tagebuchfragment stammt von seinem zweiten Aufenthalt auf Kuba 1804. Es markiert den Beginn von Humboldts intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema Sklaverei; eine Menschheitsfrage, die ihn bis zu seinem Lebensende beschäftigen sollte. Die Aufzeichnungen liegen in der Humboldt Edition digital erstmals in einer kommentierten Fassung vor.

Mehr lesen

Forster – Humboldt – Chamisso. Weltreisende im Spannungsfeld der Kulturen (V&R Academic 2017)

Dieser Band nimmt Reinhold und Georg Forster, Alexander von Humboldt und Adelbert von Chamisso mit ihren Erfahrungen als reisende Autoren und Naturforscher, als Landsleute wie als »Fremde« in den Blick. Er rekonstruiert aus den Hinterlassenschaften der Reisen die Praktiken des Schreibens, Sammelns und des Transfers hinsichtlich ihrer Rolle für die Genese moderner Wissensordnungen. Die einzelnen Beiträge des Bandes untersuchen die Horizonte der Protagonisten, vermittelt durch ihre Tagebücher, Skizzenhefte und Briefwechsel, die gesammelten Naturalien und Artefakte, ihre Beobachtungen der Tier- und Pflanzenwelt, der Landschaften und Menschen.

Mehr lesen

25.10.2016, Conferencia: „Humboldt, México y Estados Unidos: historia de una intriga“, Berlin

„Humboldt, México y Estados Unidos: historia de una intriga“ Conferencia de Jaime Labastida en Berlín Alexander von Humboldt ha sido

Mehr lesen

02.11.2016-2019 Ausstellungsreihe: „Open the Box – Be Humboldt“, Berlin

Auf Reisen mit Alexander von Humboldt Ausstellungen in der Humboldt-Box In den kommenden drei Jahren bis zur Eröffnung des Humboldt-Forums

Mehr lesen