Pyrenäen-Landschaft und Totenmaske | Objektgeschichten der DHM-Ausstellung „Wilhelm und Alexander von Humboldt“

Von den Brüdern Humboldt wird Wilhelm häufig als der Sesshafte wahrgenommen – obwohl auch er viele Jahre seines Lebens im Ausland verbrachte und zu zahlreichen Reisen aufbrach. Ein Grund für diese Wahrnehmung mag im visuellen Gedächtnis zu den Humboldt‘schen Reisetätigkeiten liegen. Anders nämlich als Alexander fertigte Wilhelm nur wenige Zeichnungen auf seinen Reisen an. Das Gemälde der Pyrenäen, die der älterer der Humboldt-Brüder im Jahr 1799 auf seinem Weg nach Spanien bereiste, zeichnet ein anderes Bild.
Als Alexander von Humboldt am 6. Mai 1859 im Alter von 89 Jahren in Berlin verstarb, fertigte Gustav Hermann Blaeser unmittelbar danach die Totenmaske an. Die Abformung des Gesichts mit Gips oder Wachs unmittelbar nach Eintreten des Todes war im 19. Jahrhundert eine gängige Methode. Die Masken dienten zu wissenschaftlichen und pädagogischen Zwecken. Denn sie fanden unter anderem in der Künstlerausbildung Verwendung.

Weiterlesen

TV-Dokumentation “Expedition Humboldt” (SWR, 2009) vollständig im Netz abrufbar

Die 2-teilige Reisereportage des SWR wurde 2009 von Thomas Aders (ARD-Korrespondent, Südamerika) und Stefan Schaaf (ARD-Korrespondent, Mittelamerika) produziert und führt

Weiterlesen

YouTube-Videoausschnitt aus „Expedition Humboldt“ (SWR, 2009)

Bei youtube.com ist ein ca.sechsminüter Ausschnitt der TV-Dokumentation „Expedition Humboldt – Ein deutsches Genie in Lateinamerika“ verfügbar. Die 2-teilige Reisereportage

Weiterlesen

A. v. Humboldt. Seine Woche auf Teneriffa 1799. Sein Leben, sein Wirken (Zech 2009)

Neues Buch auf Teneriffa erschienen: Alexander von Humboldt. Vorbild im globalen Denken „Nun ist ein neues Buch erschienen, das sich

Weiterlesen

14.04. – 24.07.2009, Exposición/ Ausstellung: „Un viaje del espíritu“/ „Eine Reise des Geistes“, Madrid

„Un viaje del espíritu: Alejandro de Humboldt en España“ es una exposición producida por el Instituto Cervantes, con la dirección

Weiterlesen