“Mason without apron” – Alexander von Humboldt and the world of freemasonry

While the lack of religion in Alexander von Humboldt’s work and the criticism he received is well known, his relationship with Freemasonry is relatively unexplored. Humboldt appears on some lists of “illustrious Masons,” and several lodges carry his name, but was he really a member? If so, when and where did he join a lodge? Are there any comments by him about Freemasonry? Who were the renowned Masons he was surrounded by? This paper examines these questions, but more importantly it analyzes what a membership might have meant for Humboldt’s scholarly work. It looks particularly at the unprecedented success he enjoyed in the United States in the early 19th century and the factors behind it. What could he have gained from these connections and how was he viewed by Masonic leaders and lodges in the trans-Atlantic world?

Weiterlesen

Kolloquium: „Alexander von Humboldt als Völkerrechtler“, Berlin, 6. November 2019

Alexander von Humboldt betätigte sich in unterschiedlichsten Wissensbereichen und vielen Disziplinen. Obwohl er kein Jurist war, befasste er sich vielfach mit Problemen, die zu grundlegenden Fragen des in der Entstehung begriffenen Völkerrechts avancierten, etwa dem Verbot der Sklaverei, der Abschaffung der Rassendiskriminierung, der Fixierung von Territorialgrenzen, mit Seegrenzen, dem Welthandel und der Hoheitsgewalt im Luft- und im Weltraum. Da Humboldt zudem in engem Kontakt zu führenden Rechtsgelehrten der Zeit wie Francis Lieber stand, kann er als Vordenker des Völkerrechts bezeichnen werden, so die These des Potsdamer Rechtswissenschaftlers Marcus Schladebach. In seinem Vortrag im Rahmen der Kolloquiumsreihe „Humboldts Netzwerke“ beleuchtet er Humboldts Mitwirkung an der juristischen Neuvermessung der Welt und erörtert deren Bedeutung für die heutige völkerrechtliche Ordnung.

Weiterlesen

Paris/Berlin/Havanna: Alexander von Humboldts transareale Wissenschaft und die Revolution nach der Revolution

Zweifellos war Paris mit seinen renommierten wissenschaftlichen Institutionen, seinen Verlagen und wissenschaftlichen Zirkeln, aber auch mit seinen Salons als großes europäisches Zentrum für Alexander von Humboldt der ideale Ort, um seine wissenschaftlichen Arbeiten voranzutreiben und jene sich beschleunigende Zirkulation von Wissen zu beobachten, die seine eigenen Arbeiten beflügelte. Und dennoch war die Entwicklung seines Lebens-Werkes weniger mit einem bestimmten konkreten Ort als vielmehr mit einer Vektorizität verknüpft. Diese tritt in allen Schriften Humboldts in den Überlagerungen der unterschiedlichsten Orte und Landschaften zutage. Quer zu den bis heute in ihren Dimensionen wie in ihren Ergebnissen erstaunlichen Reisen Humboldts zeigt sich eine oszillierende Bewegung, die über einen Zeitraum von nahezu sechs Jahrzehnten Berlin, Potsdam und Paris mit der ‚Neuen Welt‘ und den Debatten um letztere verband.

Weiterlesen

Alexander von Humboldt / Friedrich Wilhelm IV., Briefwechsel (Akd.-Verl. 2014)

Schriftenreihe „Beiträge zur Alexander-von-Humboldt-Forschung“ Die Hauptarbeitsergebnisse der Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle werden in den Bänden der von der BBAW herausgegebenen, im Vorhaben betreuten

Weiterlesen

Unity of Nature. Alexander von Humboldt and the Americas (Kerber Verlag 2014)

Gabriela Rangel, Christina De León (Hrsg.)  Unity of Nature. Alexander von Humboldt and the Americas (Bielefeld: Kerber Verlag 2014) Autoren:

Weiterlesen

31.10.2014, Kolloquium: Michael Zeuske und Ottmar Ette zu Alexander von Humboldt und Anton Wilhelm Amo, Berlin

Alexander von Humboldts Netzwerke Kolloquium zu Alexander von Humboldt und Anton Wilhelm Amo Eine Veranstaltung der Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle und des BMBF-Verbundprojekts

Weiterlesen

Humboldt and Jefferson. A Transatlantic Friendship of the Enlightenment (University of Virginia Press 2014)

Sandra Rebok Humboldt and Jefferson A Transatlantic Friendship of the Enlightenment Charlottesville: University of Virginia Press 2014 Ebook · 232

Weiterlesen

16.11.-17.11.2012, Symposium: „Herrschaft. Legitimation. Wissen. Preußen und die Debatten um die »Neue Welt«“, Potsdam

„Berliner Debatte“ zur Kolonialisierung der „Neuen Welt“ Um „Herrschaft. Legitimation. Wissen. Preußen und die Debatten um die ,Neue Welt‘“ geht

Weiterlesen

25.10.2012, Vortrag, Hannah Lund: „Preußische Aufklärung auf Reisen – Wilhelm und Alexander von Humboldt in Spanien“, Berlin

Vortragsreihe „Das Zeitalter der Aufklärung auf der Iberischen Halbinsel“ Das Ibero-Amerikanische Institut PK Berlin schreibt zum Anlass dieses Vortrags: Wilhelm

Weiterlesen

12.05.2012, Studientag: „Die Humboldts und die Mendelssohns“, Berlin

Am 12. Mai 2012 findet in Berlin – veranstaltet von der Wilhelm-von-Humboldt-Stiftung, der Mendelssohn-Gesellschaft und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Weiterlesen