Neuerscheinungen zu Alexander von Humboldt: Eine Bücherschau am Ende des Jubiläumsjahres (I)

Bücherschau zum Ende des Jubiläumsjahres (I)

Neuerscheinungen zu Alexander von Humboldt

Mit der Eröffnung der Casa Museo Humboldt am 19. Dezember 2019 in Havanna steht ein weiterer Höhepunkt noch bevor, doch das Alexander-von-Humboldt-Jahr neigt sich dem Ende zu.

Die vielfältigen Impulse, die in den vergangenen Monaten von Konferenzen, Ausstellungseröffnungen, Diskussionsrunden, Buchvorstellungen und anderen Veranstaltungen ausgegangen sind, werden allerdings auch im nächsten Jahr weiter wirken. Nicht nur, weil einige wichtige Ausstellungen, etwa die über „Wilhelm und Alexander von Humboldt“ im Deutschen Historischen Museum, die über Humboldts Mineral- und Gesteinssammlungen im Museum für Naturkunde Berlin oder seine pflanzenkundlichen Forschungen im Botanischen Garten Berlin noch einige Zeit zugänglich sein und das Interesse an Humboldt, seinen Forschungen und seiner Zeit wach halten werden; nicht nur, weil die für den Herbst 2020 vorgesehene Eröffnung des Humboldt Forums nochmals für eine breitere öffentliche Wahrnehmung sorgen wird, sondern auch wegen der Vielzahl von Neuerscheinungen über Alexander von Humboldt, von denen hier bislang nur ein Teil vorgestellt werden konnte.

Hier eine Übersicht über einige der Publikationen:

Auf Humboldts Forschungen basierende Pflanzendarstellungen in brillantem Detail

Alexander von Humboldt / Otfried Baume (Hrsg.): Botanische Illustrationen. Posterbuch mit 22 Postern. Prestel 2019.

Alexander von Humboldt / Otfried Baume (Hrsg.):

Botanische Illustrationen

Posterbuch mit 22 Postern

Prestel 2019.
Paperback / Broschur, 28,0 x 35,0 cm
184 Seiten
Erschienen am 01.04.2019
ISBN: 978-3-791-38540-2
€ 24,95 [D] | € 25,70 [A]

Blick ins Buch

Der Band mit 22 heraustrennbaren Postern zeigt knapp zwei Dutzend der auf Humboldts Forschungen basierenden Pflanzendarstellungen in brillantem Detail und ermöglicht die ästhetische Würdigung seines Entdeckertums. Gefertigt nach den Aufzeichnungen seiner Amerikanischen Forschungsreise, illustrieren die aufwendig reproduzierten Blätter Humboldts pflanzliche Fundstücke, die er auf zahlreichen Reisen durch Urwälder, entlang von Flüssen und bergigen Landschaften fand.

Tiertexte und -zeichnungen Alexander von Humboldts, die das Wissenschaftsideal des großen Naturforschers illustrieren.

Alexander von Humboldt / Sarah Bärtschi (Hrsg.): Tierleben. Friedenauer Presse 2019.

Alexander von Humboldt / Sarah Bärtschi (Hrsg.):

Tierleben

Friedenauer Presse 2019.
Gebunden, 24,5 x 16,5 cm
184 Seiten
Erschienen am 08.03.2019
ISBN: 978-3-932109-90-4
€ 24,00 [D] | € 24,70 [A]

Blick ins Buch

Der in Zusammenarbeit mit der Buchgestalterin Pauline Altmann entstandene Band bietet mit einer Auswahl von fünfzehn Tiertexten und -zeichnungen einen Einblick in Alexander von Humboldts Tierleben und illustriert das Wissenschaftsideal des großen Naturforschers.

Mit Zeichnungen und Illustrationen von Humboldt und dem Landschaftsmaler Ferdinand Konrad Bellermann (1814-1889), der mit Unterstützung Humboldts nach Venezuela reiste und die dortigen Tropenlandschaften zeichnete.

Der zuverlässige, vollständige, anhand der Handschrift korrigierte Text der legendären ›Kosmos-Vorträge‹

A. v. Humboldt / Henriette Kohlrausch: Die Kosmos-Vorlesung an der Berliner Sing-Akademie. Insel 2019.

Alexander von Humboldt, Henriette Kohlrausch:

Die Kosmos-Vorlesung an der Berliner Sing-Akademie

Hrsg. von Christian Kassung und Christian Thomas

Insel Verlag 2019
Hardcover, 19,4 x 12,5 cm
325 Seiten
Erschienen am 12.08.2019
ISBN: 9783458364191
€ 16,00 [D] | € 16,50 [A]

Blick ins Buch

Alexander von Humboldts legendäre ›Kosmos-Vorträge‹ – gehalten im Winter 1827/28 in der Berliner Sing-Akademie – gelten als Sternstunden in der Geschichte der Wissenschaftspopularisierung. Tausende Berlinerinnen und Berliner zogen in den damals größten Vortragssaal der Stadt, um sie zu hören.

Der Band präsentiert den zuverlässigen, vollständigen, anhand der Handschrift korrigierten Text der sechzehn Vorträge. Ein ausführliches Vorwort der Herausgeber erläutert den Hintergrund und den aktuellen Forschungsstand zu den Vorträgen sowie deren Bedeutung aus heutiger Sicht. Ausgewählte Faksimiles aus der Handschrift selbst und aus Humboldts Nachlass vermitteln einen Eindruck der historischen Quellen.

70 Texte aus dem neu zu entdeckenden publizistischen Œuvre Alexander von Humboldts

Alexander von Humboldt / Oliver Lubrich (Hrsg.) / Thomas Nehrlich (Hrsg.): Der Andere Kosmos. dtv 2019.

Alexander von Humboldt / Oliver Lubrich (Hrsg.) / Thomas Nehrlich (Hrsg.):

Der Andere Kosmos

Hrsg. von Oliver Lubrich und Thomas Nehrlich

dtv 2019.
Originalausgabe, dtv Sachbuch
Hardcover, Leinen, mit Lesebändchen, 17 x 24 cm
448 Seiten
ISBN: 978-3-423-28170-6
€ 30,00 [D] | € 30,90 [A]

Blick ins Buch

70 Jahre der Forschung, 70 Orte der Publikation, 70 ausgewählte Texte: Der internationalste Publizist der Goethezeit ist als Meister der kleinen Formen neu zu entdecken.

Alexander von Humboldts Aufsätze, Artikel und Essays haben eine einzigartige Verbreitung erfahren: An die 800 Texte in 15 Sprachen zu 30 Disziplinen aus 750 Medien an 250 Publikationsorten auf 5 Kontinenten. 70 Jahre lang hat er veröffentlicht – von 1789 bis 1859. ›Der Andere Kosmos‹ enthält eine Auswahl von 70 Texten, aus jedem Jahr einen, die sein Werk, sein Forschen, sein Denken und sein Leben exemplarisch abbilden.

Das neue Bild eines vielperspektivischen Preußen jenseits eindimensionaler Vorstellungen

Cover des Buches: Ottmar Ette: Mobile Preußen. Ansichten jenseits des Nationalen. J.B.Metzler 2019

Ottmar Ette:

Mobile Preußen. Ansichten jenseits des Nationalen

dtv 2019.
Softcover, 23,5 x 15,5 cm
XVI, 222 Seiten
ISBN: 9783476048530
Erscheinungsdatum: 25.07.2019
€ 39,99 [D] | € 41,11 [A]

Blick ins Buch

Preußen als Nationalstaat, als Kulturstaat, als Militärmacht: Jenseits dieser eindimensionalen Vorstellungen macht der Potsdamer Romanist, Komparatist und Humboldt-Forscher Ottmar Ette verschüttete Traditionen einer Geschichte lebendig, die aus dem gängigen Bild Preußens ausgebürgert wurden. Er erzählt von Alexander von Humboldt, der nicht als »wahrer« Preuße galt, von Anton Wilhelm Amo, der sich als erster schwarzer Philosoph an einer preußischen Universität immatrikuliert, vom holländischen Philosophen Cornelius de Pauw, der seine Werke in Berlin in französischer Sprache verlegt und die weltweit geführte Berliner Debatte um die Neue Welt befeuert. Die Beziehungen dieser und weiterer mobiler Preußen ordnen sich zu einem Mobile Preußens an, das einen neuen Blick auf Preußen als eine (auch) weltoffene und mobile Gesellschaft bietet.

Wissenschaft trifft Abenteuer – eine sinnliche Entdeckungsreise.

Andrea Wulf / Gabriele Werbeck (Übers.) / Lilian Melcher (Illustr.): Die Abenteuer des Alexander von Humboldt. Eine Entdeckungsreise. C. Bertelsmann 2019.

Andrea Wulf / Gabriele Werbeck (Übers.) / Lilian Melcher (Illustr.):

Die Abenteuer des Alexander von Humboldt. Eine Entdeckungsreise

C. Bertelsmann 2019.
Hardcover, Halbleinen
272 Seiten,
27,0 x 21,0 cm
Erscheinungsdatum: 25. März 2019.
ISBN: 978-3-570-10350-0
€ 28,00 [D] | € 28,80 [A]

Blick ins Buch

Ein farbenprächtiges, opulent illustriertes Buch über Humboldts berühmte Südamerikaexpedition. Angeregt von Skizzen, Kupferstichen, Landkarten und Pflanzenpräparaten aus Humboldts Nachlass, erzählen die preisgekrönte Humboldt-Expertin Andrea Wulf und die Illustratorin Lilian Melcher die Geschichte seiner Reise aus einer völlig neuen Perspektive: anhand Humboldts eigener Aufzeichnungen in seinen Reisetagebüchern, die erst seit Kurzem in der Staatsbibliothek zu Berlin zugänglich sind.

Die Graphic Novel berichtet von Mühsal, Gefahren, Begeisterung und Entdeckungen, aber auch von Humboldts Begegnungen mit der indigenen Bevölkerung Südamerikas und seinen Warnungen vor dem vom Menschen verursachten Klimawandel.

Einblicke in Humboldts wenig bekannte Russlandexpedition im Jahr 1829

Alexander von Humboldt / Oliver Lubrich (Hrsg.): Die Russland-Expedition. Von der Newa bis zum Altai. C.H.Beck 2019.

Alexander von Humboldt / Oliver Lubrich (Hrsg.):

Die Russland-Expedition. Von der Newa bis zum Altai

Mit einem Nachwort von Karl Schlögel

C.H.Beck 2019.
Paperback
220 Seiten mit 1 Karte
ISBN: 9783406733789
€ 18,00 [D] | € 18,50 [A]

Blick ins Buch

Mit seiner Russland-Reise im Jahr 1829 erfüllt sich für Alexander von Humboldt ein Jugendtraum – es ist seine zweite große Expedition, die bislang jedoch weitaus weniger bekannt ist.

Aus Humboldts Reisebriefen an den russischen Finanzminister, an den Bruder Wilhelm und den Freund François Arago sowie dem Bericht seines Begleiters Gustav Rose hat Oliver Lubrich eine mehrstimmige Erzählung von dieser Expedition zusammengestellt. Sie vermittelt ein lebhaftes Bild des schon damals international berühmten Gelehrten, aber auch des einfühlsamen Bruders und Freundes.

Ein reich bebildertes Buch über Alexander von Humboldt als Sammler von Mineralen und Gesteinen

Alexander von Humboldt Minerale und Gesteine im Museum für Naturkunde Berlin. Herausgegeben von Ferdinand Damaschun und Ralf Thomas Schmitt, Wallstein Verlag 2019

Alexander von Humboldt / Ferdinand Damaschun und Ralf Thomas Schmitt (Hrsg.):

Minerale und Gesteine im Museum für Naturkunde Berlin

Wallstein Verlag 2019.
Klappenbroschur, Softcover
22,0 x 25,0 cm
424 Seiten
504 farb. Abb.
Erschienen am 17.06.2019
ISBN: 978-3-8353-3582-0
€ 34,90 [D] | € 35,90 [A]

Blick ins Buch

Seit seinem Studium an der Bergakademie Freiberg 1791/1792 sammelte Alexander von Humboldt Minerale und Gesteine, zunächst als Bergbeamter in Franken, später auf seinen Reisen nach Amerika, Italien und Russland. Viele seiner Funde gab er in das Preußische Königliche Mineralienkabinett weiter. Über 1.100 Minerale und Gesteine von Humboldt gelangten so in die Sammlungen des heutigen Museums für Naturkunde Berlin. Dieser Band erzählt die Geschichte dieser Objekte.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.