27.05.2014, Tagung: „1. Potsdamer Alexander von Humboldt-Tag“, Potsdam

Horizonte der Humboldt-Forschung

27.05.2014, Tagung: "1. Potsdamer Alexander von Humboldt-Tag", Potsdam
27.05.2014, Tagung: "1. Potsdamer Alexander von Humboldt-Tag", Potsdam

Programm

09:15-09:30 Begrüßung Oliver Günther (Präsident der Universität Potsdam)

09:30–09:45 Einführung Ottmar Ette und Tobias Kraft

09:45–10:45 Eröffnungsvortrag Vera M. Kutzinski (The Martha Rivers Ingram Professor of English Professor of Comparative Literature, Vanderbilt University): „Alexander von Humboldt: Explorer of Brazil“

10:45–11:15 Kaffeepause

11:15–11:45 Jutta Weber (Staatsbibliothek zu Berlin, Stellvertr. Leiterin der Handschriftenabteilung): „Humboldts Reisetagebücher – Zentrum seines Nachlasses“

11:45–12:15 Tobias Kraft (Universität Potsdam, Institut für Romanistik): „Im Angesicht der Berge. Wie Alexander von Humboldt in einen entflammten Krater herabstieg und mit einer neuen Geognosie der Vulkane wieder herauskam“

12:15–12:45 Birgit Schneider (Universität Potsdam, Dilthey-Fellow der Fritz Thyssen-Stiftung Forschungsprojekt Klimabilder): „Linien, Bänder und Ketten als Pfade der Erkenntnis – Humboldts grafische Zusammenschau der Klimate“

12:45–14:30 Mittagessen

14:30–15:00 Julian Drews (Universität Potsdam, Institut für Romanistik): „Humboldtlektüren und das Motiv der unendlichen Fahrt“

15:00–15:30 Thomas Schmuck (Alexander von Humboldt-Forschungsstelle, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften): „’Ein helles Licht auf die Naturgeschichte Amerikas‘ – Der Briefwechsel Alexander von Humboldts mit Jean-Baptiste Boussingault“

15:30-16:00 Christian Kassung (Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kulturwissenschaft) / Dominik Erdmann (Humboldt-Universität zu Berlin, DFG Graduiertenkolleg »Schriftbildlichkeit«) / Marius Hug (Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kulturwissenschaft), Christian Thomas (Deutsches Textarchiv, BBAW): „Hidden Kosmos: Reconstructing Alexander von Humboldt’s »Kosmos-Lectures«“

16:00–16:30 Kaffeepause

16:30-17:00 Johannes Vogel (Generaldirektor des Museums für Naturkunde Berlin): „Humboldt – Darwin – Naturkundemuseum: die Synthese der Synthesen?“

17:00–17:45 Abendvortrag Ottmar Ette (Universität Potsdam, Institut für Romanistik): „Der nomadische Denker. Was wir von Alexander von Humboldt lernen können.“

Im Anschluss Empfang Preußische Antojitos mit Bier & Wein auf der Dachterrasse

Termin und Ort

27. Mai 2014, 09:15–19:00 Uhr

Wissenschaftsetage im Bildungsforum Potsdam
Seminarraum „Schwarzschild“ & Dachterrasse
Am Kanal 47, 14467 Potsdam

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Konzept & Organisation

Prof. Dr. Ottmar Ette (Institut für Romanistik, Universität Potsdam)

Dr. Tobias Kraft (Institut für Romanistik, Universität Potsdam)

 

Es handelt sich um eine Veranstaltung der Universität Potsdam. Sie entsteht im Kontext des mit Mitteln des Bundesminsterium für Bildung und Forschung unter dem Kennzeichen 01UO1302B geförderten Forschungsprojekts „Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher: Genealogie, Chronologie und Epistemologie“.

Tobias Kraft

Tobias Kraft ++ Redaktionsleitung avhumboldt.de (früher Humboldt im Netz) seit 2001 sowie Mitglied im Editorial Board des Open Access Journals HiN - Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien seit 2002 ++ Studium der Romanistik, Germanistik, Medienwissenschaft und Geschichte an der Universität Bonn und an der Universität Potsdam ++ 2008-2013 Promotion zu Alexander von Humboldt am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam ++ seit Januar 2015 Arbeitsstellenleiter im Langzeitvorhaben "Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung" (AvH-R) an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.