11.02.2010, Vortrag: O. Ette: Alexander von Humboldt und die Globalisierung (Urania Berlin)

Das Gebäude der "Urania" in Berlin-Schöneberg (Quelle: Manfred Brueckels)

Vortrag 11.02.2010, 19:30 Uhr, Urania Berlin

Prof. Dr. Ottmar Ette: Alexander von Humboldt und die Globalisierung. Perspektiven für das Humboldt-Forum

Aus der Programm-Ankündigung der Urania:

Lange Zeit wurde Alexander von Humboldt missverstanden als nur historisch interessante Figur. Doch mittlerweile ist sowohl die herausragende Qualität seiner literarischen und wissenschaftlichen Schriften als auch seine Bedeutung als Vordenker der Globalisierung unbestritten. Wie aktuell das Wissensideal dieses großen Forschers, Schriftstellers und Denkers ist, zeigt das geplante Humboldt-Forum in Berlins Mitte. Welche Perspektiven eröffnen sich, wenn hier die alte Idee einer „Freistätte für Kunst und Wissenschaft“ geschaffen wird, mit der die Gebrüder Humboldt schon im 19. Jahrhundert den Blick auf die Verbindungen zwischen den Kulturen polylogisch zu öffnen suchten? Und wie ließe sich Alexander von Humboldt ins 21. Jahrhundert übersetzen?

Vortrag von Ottmar Ette in der Urania

Urania Berlin e. V.
An der Urania 17
10787 Berlin

Stadtplan

Tobias Kraft

Tobias Kraft ++ Redaktionsleitung avhumboldt.de (früher Humboldt im Netz) seit 2001 sowie Mitglied im Editorial Board des Open Access Journals HiN - Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien seit 2002 ++ Studium der Romanistik, Germanistik, Medienwissenschaft und Geschichte an der Universität Bonn und an der Universität Potsdam ++ 2008-2013 Promotion zu Alexander von Humboldt am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam ++ seit Januar 2015 Arbeitsstellenleiter im Langzeitvorhaben "Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung" (AvH-R) an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

3 Gedanken zu „11.02.2010, Vortrag: O. Ette: Alexander von Humboldt und die Globalisierung (Urania Berlin)

  • Februar 10, 2010 um 10:12
    Permalink

    Durch Verlinkung des Veranstalters war es ja rasch herauszubekommen. Habe gestern auch im ciberaBlog auf den sicher hoch interessanten Vortrag von Prof. Ette hingewiesen:
    Vortrag: Humboldt ins 21. Jahrhundert übersetzen.

    Ich werde heute Abend zur Berlinale in die Bundeshauptstadt reisen. Vlt. schaffe ich es ja morgen Abend noch zu kommen.

    Antwort
  • Februar 9, 2010 um 13:36
    Permalink

    Eine nicht ganz unwichtige Information ist ja die Uhrzeit. 😉
    Wie ich gerade auf den Seiten von Urania Berlin nachgelesen habe, findet der Vortrag um 19:30 Uhr statt.

    Antwort
    • Februar 9, 2010 um 19:12
      Permalink

      Lieber Markus Trapp,

      danke für den Hinweis. Die Uhrzeit hatten wir tatsächlich vergessen einzutragen. Post wurde gerade aktualisiert. Vielen Dank für den Hinweis!

      Tobias Kraft

      Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.