31.10.2014, Kolloquium: Michael Zeuske und Ottmar Ette zu Alexander von Humboldt und Anton Wilhelm Amo, Berlin

Alexander von Humboldts Netzwerke

Kolloquium zu Alexander von Humboldt und Anton Wilhelm Amo

Eine Veranstaltung der Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle und des BMBF-Verbundprojekts „Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher“

Prof. Dr. Michael Zeuske (Universität zu Köln) und Prof. Dr. Ottmar Ette (Universität Potsdam)
Prof. Dr. Michael Zeuske (Universität zu Köln) und Prof. Dr. Ottmar Ette (Universität Potsdam)

Einführung Ulrike Leitner (BBAW) und Tobias Kraft (Universität Potsdam)

Michael Zeuske (Universität Köln): A. v. Humboldt über Sklaverei in Spanisch-Amerika und in der Karibik Wirtschaftsform, Sklavenrevolution, Schicksale

Humboldt kam als Feind des Jakobinismus und der Sklaverei nach Spanisch-Amerika. In seinen Tagebüchern beschreibt er Szenen des Lebens Versklavter. Michael Zeuske stellt Alexander von Humboldt als scharfsinnigen Kritiker der sogenannten Atlantic slavery (Plantagensklaverei und Sklavenhandel) in beiden Teilen Amerikas vor und erläutert dessen Einschätzung von Sklaverei unter moralischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Dabei setzt sich der Referent vor dem Hintergrund der modernen Sklaverei-Forschung auch kritisch mit Alexander von Humboldts Auffassungen auseinander.

Ottmar Ette (Universität Potsdam, Akademiemitglied): Anton Wilhelm Amo. Eine Philosophie der Aufklärung zwischen Europa und Afrika

Anton Wilhelm Amo gehört zu den faszinierendsten Gestalten der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Als Sklave von den Holländern an den Wolfenbütteler Hof verschenkt, wird er dort zu einem brillanten Denker der Aufklärung, zum „schwarzen Philosophen“. Ottmar Ette versucht in seinem Vortrag, die verschüttete Tradition eines Denkens zwischen Europa und Afrika sowie jenseits des Biographischen die Konturen eines Philosophierens ohne festen Wohnsitz freizulegen, das unseren Blick auf das 18. Jahrhundert verändert.

Termin und Ort

31.10.2014, 11:00 Uhr
Eintritt frei

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt
Einstein-Saal, Jägerstrasse 22/23, 10117 Berlin

Weitere Informationen

Janina Wolfs
wolfs@bbaw.de

www.bbaw.de

Flyer zur Veranstaltung (PDF)

Alexander von Humboldts Netzwerke (BBAW)

Tobias Kraft

Tobias Kraft ++ Redaktionsleitung avhumboldt.de (früher Humboldt im Netz) seit 2001 sowie Mitglied im Editorial Board des Open Access Journals HiN - Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien seit 2002 ++ Studium der Romanistik, Germanistik, Medienwissenschaft und Geschichte an der Universität Bonn und an der Universität Potsdam ++ 2008-2013 Promotion zu Alexander von Humboldt am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam ++ seit Januar 2015 Arbeitsstellenleiter im Langzeitvorhaben "Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung" (AvH-R) an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.