14.04.2011, Vortrag, Bernd Wiese: „Auf Humboldts Spuren in den Anden“, Berlin

Veranstaltungflyer (Quelle: BBAW)
Veranstaltungflyer (Quelle: BBAW)

Vortrag von Bernd Wiese (Köln) in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) zum Thema

Auf Humboldts Spuren in den Anden – Illustrationen von Forschungsreisen deutscher Geographen zwischen 1868 und 1903

Ein Vortrag im Rahmen der Reihe Alexander von Humboldts Netzwerke, eine Kolloquiumsreihe der Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle der BBAW.

Aus der Programmankündigung:

Alexander von Humboldts Alexander von Humboldts Werk „Vues des Cordillères…”/ „Ansichten der Kordilleren…” (1810-1813) war mit seinen Bildtafeln beispielgebend für Darstellungen von Vulkanlandschaften Südamerikas durch spätere Gelehrte. Sein Werk wird als Referenz für alle späteren Reisenden, die neue technische Möglichkeiten nutzen konnten, erwähnt, darunter Alfons Stübel, Hans Meyer und Rudolf Reschreiter.

Bernd Wiese widmet sich in seinem Vortrag u. a. folgenden Fragen: ermöglicht der Einsatz einer Kamera die wissenschaftlich-objektive Erfassung der Wirklichkeit? Muss die Wissenschaft auf Zeichnungen und Landschaftsmalerei des Künstlers zurückgreifen? Welche Funktion haben die Fotografien des Geographen bzw. die Buchillustrationen nach Zeichnungen und Gemälden des Künstlers für die Nutzerinnen und Nutzer?

Gesprächsleitung: Petra Werner (Alexander-von-Humboldt-Forschungsstelle)

Termin und Ort

Donnerstag, 14.4.2011, 18.00 Uhr
Konferenzraum 1
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Akademiegebäude am Gendarmenmarkt
Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Informationen zum Vortrag

Informationen zu Bernd Wiese

Tobias Kraft

Tobias Kraft ++ Redaktionsleitung avhumboldt.de (früher Humboldt im Netz) seit 2001 sowie Mitglied im Editorial Board des Open Access Journals HiN - Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien seit 2002 ++ Studium der Romanistik, Germanistik, Medienwissenschaft und Geschichte an der Universität Bonn und an der Universität Potsdam ++ 2008-2013 Promotion zu Alexander von Humboldt am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam ++ seit Januar 2015 Arbeitsstellenleiter im Langzeitvorhaben "Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung" (AvH-R) an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.