Akademienprogramm 2015: Langzeitvorhaben „Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung“ (AvH-R) bewilligt

Langzeitvorhaben bewilligt

Stellenausschreibung Arbeitsstellenleiter/in für das geplante Akademienvorhaben „Alexander von Humboldt auf Reisen“

Bewerbungsende: 30.11.2014

Plate XLII Vue du Cayambe in Humboldt, Alexander von (1810-1813): Vues des Cordillères et monumens des peuples indigènes de l'Amérique. Paris: Schoell.
Plate XLII Vue du Cayambe in Humboldt, Alexander von (1810-1813): Vues des Cordillères et monumens des peuples indigènes de l'Amérique. Paris: Schoell.

Am 30. Oktober 2014 hat die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) bekannt gegeben, dass das Forschungsvorhaben „Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung“ in das Akademieprogramm 2015 aufgenommen wurde.

„Das von Bund und Ländern finanzierte Akademienprogramm, das ausschließlich Vorhaben von überregionaler Bedeutung fördert, ist weltweit einzigartig“, so Akademiepräsident Günter Stock, „und für geisteswissenschaftliche Forschungsvorhaben von unschätzbarem Wert“. Das Akademienprogramm wird von der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften koordiniert.

Das Editionsvorhaben ist Teil einer aktuellen nationalen und internationalen Forschungslandschaft, die mit dem Erwerb der amerikanischen Reisetagebücher durch die Stiftung Preußischer Kulturbesitz einen neuen Schub erhalten hat. Die BBAW knüpft mit dem Vorhaben an die große Tradition der im Hause gepflegten Humboldt-Forschung an, die zuletzt von Eberhardt Knobloch geleitet wurde. Projektleiter des neuen Vorhabens wird der Potsdamer Romanist und Humboldt-Experte Ottmar Ette sein.

Projektleitung: Prof Dr. Ottmar Ette

Mitantragsteller: Prof. Dr. Eberhard Knobloch

Pressemitteilung der BBAW

Pressemitteilung der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften

Stellenausschreibung

Die BERLIN-BRANDENBURGISCHE AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN (BBAW) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Ihr wissenschaftliches Profil ist vor allem geprägt durch langfristig orientierte Grundlagenforschung in den Geistes – und Kulturwissenschaften. Die Akademie beschäftigt etwa 350 Mitarbeiter/innen, ihr Jahresbudget beträgt rund 20 Mio. Euro.

Die Akademie sucht für das geplante Akademienvorhaben Alexander von Humboldt auf Reisen (AvHR) vorbehaltlich der Finanzierungszusage der Zuwendungsgeber zum 1. Januar 2015 eine Arbeitsstellenleiterin / einen Arbeitsstellenleiter mit der vollen, tariflich vereinbarten Arbeitszeit (zunächst befristet auf zwei Jahre).

Aufgaben

  • Leitung der Berliner Arbeitsstelle, deren Aufgabe in der vollständigen Erfassung und wissenschaftlichen Edition der reisebezogenen Manuskripte Alexander von Humboldts besteht,
  • Eigenständige Editionsleistungen im Rahmen der Aufgabe des Vorhabens,
  • Steuerung und Mitwirkung bei der Konzipierung und Umsetzung der digitalen Projektlinien des Vorhabens einschließlich Datenbank, Onlinepräsenz und Digital Publishing,
  • Federführende konstruktive Zusammenarbeit mit den Forschungspartnern des AvHR und Vertretung des Vorhabens nach innen und außen,
  • Erwünscht ist eine Beteiligung an der akademischen Lehre zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern.

Voraussetzungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Geistes- und Kulturwissenschaften bzw. der Wissenschaftsgeschichte mit überdurchschnittlicher Promotion,
  • ausgewiesene Erfahrungen im Bereich der Alexander von Humboldt-Forschung,
  • nachweisbare Kompetenz im Bereich der Digital Humanities und hervorragende Vertrautheit mit elektronischen Arbeitsumgebungen sowie Text und Bilddatenbanken,
  • hohe Sprachkompetenz im Bereich des Deutschen, Französischen und Spanischen; als wünschenswert erachtet sind Kompetenzen im Bereich des Lateinischen wie des Russischen
  • Vertrautheit mit der Leitung, Organisation und Durchführung wissenschaftlicher Projekte
  • Teamfähigkeit und Erfahrungen bei der Koordination wissenschaftlicher Arbeitsgruppen sowie der Zusammenarbeit mit anderen wissenschaftlichen Institutionen.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe E 14 Angleichungstarifvertrag Land Berlin.

Bewerbungen von Frauen sowie von Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungen sind ausschließlich schriftlich und auf dem Postweg mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe der Kennziffer AV/11/2014 möglichst bis zum 30. November 2014 zu richten an die

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Wissenschaftsadministration
Referat Akademienvorhaben (AV/11/2014)
Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen kann nur dann erfolgen, wenn ein frankierter Rückumschlag beigelegt ist.

Stellenausschreibung (PDF)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.