Nur noch heute: Sonderausstellung „Humboldt lebt!“, Hamburg

Letzer Tag der Sonderausstellung

„Humboldt lebt!“

Heute besteht im Hamburg letztmals Gelegenheit zum Besuch der Sonderausstellung „Humboldt lebt!“, mit der die Universität Hamburg den deutschen Naturforscher Alexander von Humboldt 250 Jahre nach seiner Geburt auf eine Expedition in die Natur begleitet. Die Ausstellung folgt Humboldts bedeutendster Forschungsreise nach Amerika und spiegelt sein Verständnis von Natur wider, in der alles mit allem zusammenhängt.

An drei Standorten findet die Ausstellung statt: Im Botanischen Garten und im Loki Schmidt Haus wird mit Unterstützung des Herbarium Hamburgense Humboldts Erforschung von Pflanzen unter dem Motto „Botanik in Bewegung“ für die heutige Welt verständlich gemacht. Mit „Tiere in den Tropen“ teilt das Zoologische Museum im Centrum für Naturkunde (CeNak) Humboldts Blick auf die Tierwelt Südamerikas. Weitere Schwerpunkte bilden Humboldts Bezug zu Hamburg und die Durchführung der Expedition.

Die gemeinsame Sonderausstellung des Centrums für Naturkunde, des Loki-Schmidt-Gartens, des Loki Schmidt Hauses und des Herbarium Hamburgense endet am 29. September 2019.

Kontakt

Centrum für Naturkunde, Besucherinformation Zoologisches Museum, info-cenak@uni-hamburg.de
Loki Schmidt Haus, loki-schmidt-haus@uni-hamburg.de

Veranstaltungsinformationen

Weitere Informationen über die Sonderausstellung „Humboldt lebt!“ finden Sie auf der Website der Veranstaltung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.