09.11.-10.11.2016, Tagung: „III. Alexander von Humboldt-Symposion“, Potsdam

Landschaften und Kartographien
der Humboldtian Science

Plakat zum III. Alexander von Humboldt- Symposion
Plakat zum III. Alexander von Humboldt- Symposion am 9./10.11.2016

vom 9.-11. November 2016 findet das III. Potsdamer Alexander von Humboldt-Symposion unter dem Titel „Landschaften und Kartographien der Humboldtian Science“ statt im Haus der Preußisch-Brandenburgischen Geschichte statt.

Humboldt hat einen Großteil der Mittel genutzt, die seiner Zeit zur Wissensproduktion und Wissenskommunikation zur Verfügung standen. Dabei reflektiert er die historische und technische Dimension dieser Mittel und tauscht sich mit Wissenschaftlern wie mit Künstlern aus. Landschaftsbeschreibungen, Malerei, Kartenwerke sowie Bildatlanten sind Gegenstände der Humboldtian Science.

Das Symposion geht in diesem Zusammenhang Fragen der Landschaft und Kartographie nach. Es bildet den Abschluss der an der Universität Potsdam im Rahmen des BMBF-Verbundprojektes „Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher“ der Universität Potsdam und der Staatsbibliothek zu Berlin-PK durchgeführten Forschung zu Alexander von Humboldt.

Programm

Mittwoch 9.11.2016

09:30-09:45 Uhr
Einführung
Ottmar Ette,  Julian Drews

09:45-10:30 Uhr
Begrüßung
Prof. Oliver Günther, Ph.D. (Präsident der Universität Potsdam)

10:30-11:00 Uhr
Eröffnungsvortrag: Kartographie in Humboldts Entdeckungsgeschichte des ‚Neuen Kontinents’
Julian Drews (Potsdam)

11:00-11:30 Uhr Kaffeepause

11:30-12:00 Uhr
Die kartographische Sprache Humboldts: eine dekoloniale Linienlandschaft
Bertrand Guest (Angers)

12:00- 12:30 Uhr
Quelques physionomies de paysage dans les Journaux  de  voyage  américains  d‘Alexander  von  Humboldt
Pauline Barral (Potsdam)

12:30-14:00 Uhr Mittagspause

14:00-14:30 Uhr
„Zwei Naturscenen aus den Wildnissen der Guyana.“ Humboldt und die Wasserfälle des Orinoco – Von den Amerikanischen Reisetagebüchern zu den Ansichten der Natur
Johannes Görbert (Berlin)

14:30-15:00 Uhr
Zu  klassischer  Schönheit  von  Vulkanen  und  antiklassischen Landschaften bei Humboldt
Cettina Rapisarda (Potsdam)

15:00-15:30 Uhr
Alexander von Humboldts Ansichten der Kordilleren zwischen Ästhetik und Erlebnis
Caroline Schaumann (Atlanta)

15:30-16:00 Uhr
Traces on the Brazilian Landscape: Humboldt and Portuguese America
Neil Safier (Providence)

16:00-16:30 Uhr Kaffeepause

16:30-17:10 Uhr
Humboldts Landschaften – Lesung und Vortrag
Die Schauspielerin Anna Stieblich liest Texte Alexander von Humboldts

17:10-17:40 Uhr
Die Geburt der Landschaft aus dem Geiste der Theorie. Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher
Ottmar Ette (Potsdam)

Im Anschluss Empfang

Donnerstag 10.11.2016

09:30-10:30 Uhr
Traversing Humboldt’s transareal landscapes: Explorations in Fieldwork
Travels and the Tableau Physique as design method
Lisa Diedrich (Malmö)
Gini Lee (Melbourne)
Ellen Braae (Kopenhagen)

10:30-11:00 Uhr
Kartographische Zeichnungen in den Amerikanischen Reisetagebüchern Alexander von Humboldts
Julia Bayerl (Potsdam)

11:00-11:30 Uhr Kaffeepause

11:30-12:00 Uhr
Routen, Strömungen und wandernde Grenzen. Die Darstellung von Bewegung in den Karten der Humboldtian Science
Ulrich Päßler (Berlin)

12:00-12:30 Uhr
Landschaft und Sklaverei in den Schriften Alexander von Humboldts
Aniela Mikolajczyk (Potsdam)

12:30-14:00 Uhr Mittagspause

14:00-14:30 Uhr
„Profile lügen immer.“ Kartographie der Erdrinde bei Leopold von Buch und Alexander von Humboldt
Carsten Eckert (Berlin)

14:30-15:00
Den Globus im Fokus: Alexander von Humboldt und ein Weltenmodell aus dem 16. Jahrhundert
Andreas Christoph (Jena)

15:00-15:30
Alexandre de Humboldt et l’idée du panorama: entre cartographie et paysage
Jean Marc Besse (Paris)

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin und Ort

09.11.-10.11.2016

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Organisation

Es handelt sich um eine Veranstaltung des BMBF-Verbundprojekts „Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher“ der Universität Potsdam und der Staatsbibliothek zu Berlin-PK, Teilprojekt „Genealogie,Chronologie, Epistemologie“, gefördert unter dem Kennzeichen 01UO1302B.

Weitere Informationen

Flyer des III. Alexander von Humboldt-Symposions

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.