Alexander von Humboldts Metaphysik der Erde (Peter Lang 2013)

Alexander von Humboldts Metaphysik der Erde (c) Peter Lang

Dill, Hans-Otto

Alexander von Humboldts Metaphysik der Erde

Seine Welt-, Denk- und Diskursstrukturen

Erscheinungsjahr: 2013

Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Peter Lang 2013. 200 S.

Über das Buch, aus der Verlagsankündigung

Anhand Alexander von Humboldts amerikanischem Reisewerk (Reise in die Äquinoktialgegenden des neuen Kontinents, Politische Essays über Mexiko und Kuba) wird in dieser Untersuchung in Verbindung mit der Erdphilosophie seines Kosmos nachgewiesen, dass dessen Denk- und Diskursstrukturen auf einem in der Dialektik Erde-Mensch kulminierenden System von Binomen beruhen. Mit ihrer Hilfe sei es dem preußischen Natur- und Kulturwissenschaftler gelungen, wesentliche kausalgenetische Zusammenhänge zwischen der spezifisch lateinamerikanischen Natur und den indigen-kreolischen Gesellschaften auf diesem Subkontinent aufzudecken. Auch die respektiven Unterschiede zu Europa lassen sich mit dessen anderer Natur und Kultur – im Unterschied zu rassistischen und biologistischen Theorien – erklären.
Mehr…

Inhaltsverzeichnis

  • Erstes Kapitel: Humboldts Erde-Mensch-Metaphysik
  • Zweites Kapitel: Humboldts Personalbiographie und seine Welt- und Schreibstrukturen
  • Drittes Kapitel: Die Kultur der Tiefebenen und Bergeshöhen
  • Exkurs 1: Die Humboldtschen Binomien nackt vs. Bekleidet
  • Viertes Kapitel: Organisches vs. Anorganisches
  • Fünftes Kapitel: Natur vs. Kultur
  • Sechstes Kapitel: Kolonialisten vs. Kolonisierte – Europäer vs. Lateinamerikaner
  • Siebentes Kapitel: Koloniales und multikulturelles Lateinamerika
  • Exkurs 2: Poesie vs. Meteorologie: Licht und Luft in Mexiko und Kuba
  • Achtes Kapitel: Lateinamerika vs. Weltkapitalismus
  • Neuntes Kapitel: Mensch und Erde – Humboldts Universalien
  • Zehntes Kapitel: Globalisierung und Wissenschaft
  • Erklärung des Autors in eigener Sache
  • Sigelverzeichnis
  • Bibliographie

Mehr Informationen (über das Buch und den Autor) und eine Leseprobe finden Sie auf den Seiten des Verlages

Katharina Einert

Katharina Einert - Studium der Romanistik und Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Universität Potsdam. Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam. Seit 2011 Promotion unter Betreuung von Prof. Dr. Gesine Müller, Romanisches Seminar, Universität zu Köln.

Ein Gedanke zu „Alexander von Humboldts Metaphysik der Erde (Peter Lang 2013)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.