19/08/2010, Symposium/Simposio: „200 Jahre Humboldt“/“200 años de Humboldt“, Quito

„Humboldts Grenzerfahrungen.“ Symposium in Quito: 200 Jahre Humboldt

Vom 8. August bis 1. September 2010 unternehmen 11 Professoren, Mitarbeiter und Studierende der Humboldt-Universität unter dem Titel „Humboldts Grenzerfahrungen“ eine Exkursion nach Ecuador. Dort sollen nicht nur Kontakte zum Goethe-Institut und zur Universität in Quito gepflegt, sondern auch eine Besteigung der höchsten Berge Ecuadors – des Cotopaxis und des Chimborazos – versucht werden.

Studierende und Dozenten der Humboldt-Universität zu Berlin sind auf den Spuren Alexander von Humboldts in Ecuador

Alexander von Humboldt unternahm seinen Versuch, den Chimborazo zu besteigen, 1802 auf seiner Amerika-Reise (1799-1804), musste aber auf 5.600 Meter Höhe aufgeben.

Im Rahmen der Exkursion findet ein Symposium mit deutschen und ecuatorianischen Vortragenden in Quito statt.

Programm:

Symposium in Quito im Rahmen der HU-Exkursion "Humboldts Grenzerfahrungen"
Symposium in Quito im Rahmen der HU-Exkursion "Humboldts Grenzerfahrungen"

Exkursionsblog „Humboldts Grenzerfahrungen“

Katharina Einert

Katharina Einert - Studium der Romanistik und Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Universität Potsdam. Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam. Seit 2011 Promotion unter Betreuung von Prof. Dr. Gesine Müller, Romanisches Seminar, Universität zu Köln.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.