5. – 27.06.2009, Ausstellung: „Humboldt – schwarz auf weiß“, Havanna

Deutschlandwochen in Havanna (Quelle: Deutsche Botschaft)
Deutschlandwochen in Havanna (Quelle: Deutsche Botschaft)

Die Ausstellung « Humboldt – schwarz auf weiß“, bei der acht kubanische Comiczeichner ihre aktuelle Sicht auf Alexander von Humboldt zeigen, ist am 10. Juni 2009 in der Casa Humboldt in Havanna (Calle Oficio esquina Muralla, Habana Vieja) eröffnet worden.

Einen Schwerpunkt im Gesamtprogramm setzt am 10. Juni ein Humboldt-Tag. Die Regisseurin Carola Wedel präsentiert ihren Dokumentarfilm „Die Welt auf einer Insel – Visionen für den Berliner Schlossplatz“, der die Entwicklung des Humboldt-Forums dokumentiert und gleichzeitig die Geschichte des Schlossplatzes in Berlin erzählt. In der Ausstellung „Humboldt – schwarz auf weiß“ zeigen kubanische Comic-Zeichner ihre Werke.

Vom 5. bis zum 27. Juni finden in Havanna die „Deutschlandwochen“ statt. Wie Mozarts „Zauberflöte“ auf Kubanisch klingt, das ist zum Auftakt der „Deutschlandwochen“ in einem der größten Opernhäuser der Welt, dem „Gran Teatro“ von Havanna, zu hören. Mit deutsch-kubanischen Gemeinschaftsprojekten wie einem Humboldt-Tag, Ausstellungen, Diskussionen über ökologisches Bauen, einer Lichtinstallation in Havannas Altstadt und vielem mehr intensivieren das Auswärtige Amt und das Verbindungsbüro des Goethe-Instituts jetzt im achten Jahr den kulturellen Austausch beider Länder.

Informationen zur Veranstaltung finden sich auf der Internetpräsenz des

Goethe-Instituts

und auf der Seite der

Deutschen Botschaft in Havanna.

Hannah Lisa Linsmaier

Hannah Lisa Linsmaier +++ Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam +++ Studentin des Masterstudiengangs Angewandte Romanische Literaturwissenschaft (Italienisch und Französisch) an der Universität Potsdam. Bachelor in Italienstudien an der Freien Universität Berlin.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.