avhumboldt.de

Alexander von Humboldt Informationen online

Ausstellung zu A. v. Humboldt, TU Bergakademie Freiberg 2009

Quelle: TU Bergakademie Freiberg

Quelle: TU Bergakademie Freiberg

Umfangreiches Material zum ehemaligen Studenten der Freiberger Bergakademie findet sich auf Internetseite der TU Bergakademie. Eine Ausstellung zu Alexander von Humboldt, ein online verfügbarer, sehr informativer Film, kurze Videoclips mit Zitaten Humboldts, einige Briefe, sowie Informationen zu seiner Vita und eine kurze Linkliste finden sich auf der Internetseite, die anlässlich des 150. Todestages Humboldts entstand. Die Videoclips widmen sich den Themen:

Mit historischen Schriftstücken, Exponaten und Schautafeln informiert die Ausstellung im Lesesaal der Universitätsbibliothek seit dem 23. April 2009 über den großen Naturwissenschaftler und Forschungsreisenden. Der Schwerpunkt liegt auf Humboldts Studienzeit an der Bergakademie Freiberg in den Jahren 1791/92.

Alexander von Humboldt schrieb sich am 14. Juni 1791 unter der Matrikelnummer 357 an der Bergakademie in Freiberg ein. Aus seinen Briefen ist bekannt, dass für den damals 21-Jährigen das Studium des Bergbaus und Minenwesens in Sachsen ein Herzenswunsch gewesen ist. In Freiberg erwarb Humboldt in acht Monaten Fachwissen und naturwissenschaftliches Kenntnisse auf der Höhe der Zeit. Es diente ihm als wichtiges Rüstzeug für sein gesamtes Forscherleben und seine berühmten Expeditionen nach Russland und Lateinamerika.

Im Rahmen einer Festveranstaltung zu Ehren Humboldts am dem 6. Mai, seinem 150. Todestag, erinnerte die Universität gemeinsam mit der Sächsischen Akademie der Wissenschaft zu Leipzig an Humboldts Ausbildungszeit und sein Wirken in Freiberg.

Schlagworte
, , , , , ,

2 Comments

Trackbacks

  1. User:Grochim/Vegetarismus at Transponder timing
  2. Freiberg - Blog - 15 Jun 2009

Kommentar verfassen

Hinweis: Ihr Kommentar wird moderiert und demnächst frei geschaltet. Sie brauchen Ihren Kommentar nicht erneut eingeben.