Alexander von Humboldts Journale seiner russisch-sibirischen Reise 1829 [mit einer Einführung von Eberhard Knobloch]

hin logoAutoren: Peter Honigmann, Eberhard Knobloch

erschienen in HiN XV, 28 (2014)

Peter Honigmanns Beitrag über „Alexander von Humboldts Journale seiner russisch-sibirischene Reise 1829“ erschien erstmals in: Petermanns Geographische Mitteilungen 2/1983, S. 103-108. Die redaktionelle Bearbeitung des neu gelesenen Aufsatzes besorgte Ingo Schwarz. In der Einführung erläutert Eberhard Knobloch:

Seit der Veröffentlichung von Peter Honigmanns wichtigem Aufsatz sind 31 Jahre vergangen. Während sich die von ihm erwähnten amerikanischen Tagebücher seit Ende 2013 tatsächlich in der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz als deren Eigentum befinden, werden die Tagebücher der russisch-sibirischen Reise als Eigentum der Familie von Heinz inzwischen wieder seit fast 10 Jahren im Archiv Schloss Tegel aufbewahrt.

>> Beitrag lesen

Julia Bayerl

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Verbundprojekt “Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher” der Universität Potsdam und der Staatsbibliothek zu Berlin-PK. Teilprojekt: “Genealogie, Chronologie, Epistemologie” (Leitung: Prof. Dr. Ottmar Ette). ++ Studium der Romanistik und Kunstgeschichte an der Universität Regensburg, der Universdad de Buenos Aires und der Universidad de Santiago de Compostela. ++ Seit 2014 Promotion zu Alexander von Humboldts Zeichnungen und Bild-Text Beziehungen in den Amerikanischen Reisetagebüchern.

Kommentar verfassen