14.3.-26.5.2013, Ausstellung: „Probebühne 1“ des Humboldt Lab Dahlem, Berlin

Auf dem Weg zum Humboldt-Forum

Humboldt Lab Dahlem, Probebühne 1: Projekt Bedeutungen schichten © Staatliche Museen zu Berlin / Jens Ziehe
Humboldt Lab Dahlem, Probebühne 1: Projekt Bedeutungen schichten © Staatliche Museen zu Berlin / Jens Ziehe

Seit heute und bis zum 26. Mai 2013 sind die ersten Projekte des Humboldt Lab Dahlem zu sehen. Bei diesem Gemeinschaftsprojekt der Kulturstiftung des Bundes und der Stiftung Preußischer Kulturbesitz geht es um die Frage, wie das Humboldt-Forum auf dem Berliner Schlossplatz in Zukunft inhaltlich und kuratorisch gestaltet werden soll. Es ist gut, dass sich die Verantwortlichen mit dieser Initiative nun der entscheidenden Frage zum Humboldt-Forum – der nach seinen Inhalten und deren Bezug zu Alexander und Wilhelm von Humboldt – wieder widmen.

Den Projektleitern rund um Martin Heller geht es dabei auch ganz grundsätzlich

um Grundfragen des Ausstellens – im Hinblick auf eine ebenso eindrückliche wie innovative Präsenz der aussereuropäischen Sammlungen im neu entstehenden Berliner Schloss und zukünftigen Humboldt-Forum. „Probebühne 1“ versammelt bis Mai sechs Taschenausstellungen und Installationen; im Frühsommer werden sich weitere Experimente anschliessen. Alle diese Versuche sind für ein breites Publikum zugänglich und müssen sich im realen Dahlemer Museumsalltag behaupten. Mehr

Die „Probebühne 1“ ist das erste Ausstellungsprojekt des Humboldt Lab Dahlem, das 2012 seine Arbeit aufgenommen hat. Die Auftraggeber des auf drei Jahre angesetzten Kunst- und Forschungsprojekts sind der Beauftragte für Kultur und Medien der Bundesregierung sowie die Stiftung Preussischer Kulturbesitz. Das Humboldt Lab Dahlem ist eine Initiative von Martin Heller und verfügt über ein Budget von insgesamt 4,125 Millionen Euro. Neben Martin Heller wird das Humboldt Lab geleitet von Viola König (Direktorin Ethnologisches Museum) und Klaas Ruitenbeek (Direktor Museum für Asiatische Kunst) gemeinsam mit Agnes Wegner (Verantwortliche Geschäftsstelle). Zur Konzeption des Humboldt Lab schreibt Martin Heller:

Auf dieser temporären Probebühne im Museumskomplex von Berlin-Dahlem […] sind sowohl die Fachöffentlichkeit wie auch das breite Publikum in eine Auseinandersetzung einbezogen, die das Humboldt-Forum als Ort der Gegenwart versteht. Eine wesentliche Rolle spielen dabei Impulse, die sich aus der zeitgenössischen Kunst gewinnen lassen. Mehr

Ort und Zeit

Museen Dahlem
Lansstrasse 8
14195 Berlin

„Probebühne 1“ versammelt bis Mai sechs Taschenausstellungen und Installationen

Vernissage: 13.3.2013, 19h

  • Pre-Show, 14. März bis 12. Mai 2013
  • Museum der Gefäße, 14. März bis 12. Mai 2013
  • Gedankenscherz, 14. März bis 14. April 2013
  • Musik sehen, 14. März bis 26. Mai 2013
  • Springer, 14. März bis 12. Mai 2013
  • Bedeutungen schichten, 14. März bis 12. Mai 2013

Öffnungszeiten

  • Mo geschlossen/Closed Mondays
  • Di—Fr 10:00—18:00 Uhr/Tues—Fri 10am—6pm
  • Sa—So 11:00—18:00 Uhr/Sat—Sun 11am—6pm

Mehr Informationen:

Heller Enterprises

Das Humboldt Lab Dahlem

Das Humboldt-Forum

Programmflyer „Probebühne 1“ (PDF)

Tobias Kraft

Tobias Kraft ++ Redaktionsleitung avhumboldt.de (früher Humboldt im Netz) seit 2001 sowie Mitglied im Editorial Board des Open Access Journals HiN - Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien seit 2002 ++ Studium der Romanistik, Germanistik, Medienwissenschaft und Geschichte an der Universität Bonn und an der Universität Potsdam ++ 2008-2013 Promotion zu Alexander von Humboldt am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam ++ seit Januar 2015 Arbeitsstellenleiter im Langzeitvorhaben "Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung" (AvH-R) an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.