20.03. – 30.08.2009, Ausstellung: „@bsolut privat!? Vom Tagbuch zum Weblog“, Berlin

@bsolut privat!? Vom Tagebuch zum Weblog (Quelle: Museum für Kommunikation, Berlin)
@bsolut privat!? Vom Tagebuch zum Weblog (Quelle: Museum für Kommunikation, Berlin)

Ausstellung „@bsolut privat!? Vom Tagbuch zum Weblog“, Museum für Kommunikation Berlin, 2009

Noch bis zum 30. August 2009 findet im Kommunikationsmuseum Berlin  eine Ausstellung mit dem vielversprechenden Titel „@bsolut privat!? Vom Tagebuch zum Weblog“ statt.

Privat oder öffentlich, auf Papier oder als Weblog – das Tagebuch hat viele Gesichter. Über 300 papierene und digitale Dokumente, darunter zahlreiche Originale prominenter Autoren wie James Cook, Alexander von Humboldt, Thomas Mann, Clara Schumann, Johann Wolfgang von Goethe, Virginia Woolf oder Walter Kempowski, spiegeln die unterschiedlichen Facetten des Tagebuchschreibens wider.

Die umfangreichen Tagebücher Alexander von Humboldts waren aufgrund der Dichte an Informationen immer wieder Gegenstand der Forschung. Die Ausstellung im Kommunikationsmuseum setzt private Aufzeichnungen berühmter Autoren in Zusammenhang und schlägt eine Brücke zur zeitgenössischen Debatte um die Privatheit von Blogs im Internet.

Die Ausstellung findet vom 20. März bis 30. August 2009 statt. Weitere Informationen sind auf der Seite der Museumsstiftung einzusehen.

Hannah Lisa Linsmaier

Hannah Lisa Linsmaier +++ Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam +++ Studentin des Masterstudiengangs Angewandte Romanische Literaturwissenschaft (Italienisch und Französisch) an der Universität Potsdam. Bachelor in Italienstudien an der Freien Universität Berlin.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.