10.07. – 21.08.2009, Ausstellung: „Alexander von Humboldt 1769 – 1859“, Mexiko

Die Plakatausstellung „Alexander von Humboldt 1769 – 1859“ des Goethe Instituts Mexiko und der UNAM (Universidad Nacional Autónoma de México) findet vom 10. Juli bis 21. August 2009 im Centro Cultural Iztacala, Facultad de Estudios Superiores Iztacala de la UNAM  in Mexiko statt.

Goethe Institut Mexico
Quelle: Goethe Institut Mexico

In Kooperation mit dem Goethe-Institut Mexiko präsentiert die UNAM die Plakatausstellung „Alexander von Humboldt“. Auf 31 Tafeln werden in verschiedenen Themengebieten Humboldts Werdegang, seine bedeutendsten Forschungsreisen nach Amerika (1799 -1804) und Russland (1829) und ihre herausragenden wissenschaftlichen Ergebnisse vorgestellt. Ein weiterer Abschnitt befasst sich mit der Relevanz für heute aktuelle Fragestellungen, geht der Wirkung Humboldts in seiner Zeit nach und endet mit einigen kritischen Wertungen aus der Sicht unseres Jahrhunderts.

En cooperación con el Goethe-Institut Mexiko, la UNAM presenta la exposición de carteles „Alexander von Humboldt“. La exposición consta de 31 serigrafías. Se presentan el historial profesional de Alexander von Humboldt, sus viajes de exploración a América (1799 – 1804) y Rusia (1829), así como los resultados científicos más sobresalientes obtenidos en estos viajes. De este modo se pone de manifiesto su relevancia, que llega hasta la actualidad, a la vez que investiga el impacto de Humboldt en sus tiempos.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Weitere Informationen zur Ausstellung finden sich auf der Internetseite des Goethe-Instituts Mexiko.

Hannah Lisa Linsmaier

Hannah Lisa Linsmaier +++ Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam +++ Studentin des Masterstudiengangs Angewandte Romanische Literaturwissenschaft (Italienisch und Französisch) an der Universität Potsdam. Bachelor in Italienstudien an der Freien Universität Berlin.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.