02.-08.05.2009: Veranstaltungsreihe, Washington

2. bis 8. Mai 2009

Alexander von Humboldt – Remapping Global Perspectives

Veranstaltungsreihe in Washington

Alexander von Humboldt – Remapping Global Perspectives
Alexander von Humboldt – Remapping Global Perspectives

2. Mai, 10 Uhr bis 14 Uhr: „Research Explorer Alexander von Humboldt: A New Vision of the World“, Seminar unter der Leitung von Dr. Frank Holl. Verantaltungort: Embassy of the Federal Republic of Germany, 4645 Reservoir Road NW, Washington, DC

4. Mai, 18 Uhr: „Alexander von Humboldt – A Man for the 21st Century“, Diskussionrunde mit Ottmar Ette, Andreas Daum und Kristen Belgum, Moderation Frank Holl. Verantaltungort: German Historical Institute, 1607 New Hampshire Ave. NW, Washington, DC 20009

5. Mai, 18:30 Uhr: „The World Conciousness of Alexander von Humboldt“, Vortrag von Ottmar Ette. Verantaltungort: Goethe-Institut, 812 Seventh Street NW, Washington, DC 20001

6. Mai, 15 Uhr: „Mourning, Celebrating, Revisiting: Alexander von Humboldt in the United States, 1859-2009“, Vortrag von Andreas Daum. Verantaltungort: Library of Congress, Thomas Jefferson Memorial, Building, Room 119

7. Mai, 19 Uhr: „Humboldt’s Influence on 19th-Century American Artists“, Vorträge über Humboldts Einfluss auf US-amerikanische Künstler im 19. Jahrhundert: Eleanor Harvey: „Humboldt’s Influence on American Landscape Painting“ und Kevin J. Avery: „Church, the Artist, on the Trail of Humboldt in Ecuador“. Verantaltungort: Library of Congress, Thomas Jefferson Memorial, Building, Room 119

Organisiert von Dr. Frank Holl in Zusammenarbeit mit der Deutschen Botschaft, dem Goethe-Institut, dem German Historical Institute und Smithsonian Institute.

Programm im Überblick

Katharina Einert

Katharina Einert - Studium der Romanistik und Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Universität Potsdam. Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam. Seit 2011 Promotion unter Betreuung von Prof. Dr. Gesine Müller, Romanisches Seminar, Universität zu Köln.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.