Humboldt Biografie nach Pierer 1859

Dieser Beitrag ist noch in der Bearbeitung

Zeno.org
Quelle: http://www.zeno.org/

Über Zeno

Die deutschsprachige Online-Volltextbibliothek Zeno wurde 2007 von der Verlagsgesellschaft Zenodot mbH gegründet und Ende 2008 an die Editura Gesellschaft für Verlagsdienstleistungen mbH verkauft. Sie umfasst Literatur von mehr als 700 Autoren; über 40 000 Gemälde, Zeichnungen und Grafiken, circa 440 000 Einträge historischer Lexika und umfassendes Material von über 100 bedeutenden Philosophen seit der Antike.

Die nachfolgende Zusammenfassung der Humboldtbiografie basiert auf den Lexikoneintrag in der vierten Auflage von „Pierer’s Universallexikon“ (1857-65).

Alexander von Humbold – Biografie

Pierer's Universallexikon
Quelle: www.zeno.org

Freiherr Friedrich Heinrich Alexander von Humboldt wurde am 14. September 1769 in Berlin geboren und wuchs gemeinsam mit seinem Bruder Wilhelm in wohlbehüteten Verhältnissen auf. Seine Eltern legten großen Wert auf eine gute Erziehung sowie umfassenden Bildung der beiden Söhne und so erhielten sie Unterricht u.a. in Mathematik, Philosophie und polit. Wissenschaften. Alexander studierte 1787 – 90  in Frankfurt a. d. O. , Berlin und Göttingen, wo er sich mit Bereichen Technologie, Philologie, Botanik und Geografie beschäftigte. Von Reisen u.a. durch Belgien, Holland, Frankreich, England (1790) und verschiedene Gebiete des deutschspr. Raumes unterbrochen (insb. 1793/94),  stand Humboldt von 1791-97 als Bergbaudirektor im Fichtelgebirge vor, führte geologische Untersuchungen und beschäftigte sich mit seinen Studien.

Durch politisch unruhigen Verhältnisse und unglückliche Umstände immer wieder zu Planänderungen gezwungen, beabsichtigte Humboldt dank vielfacher Angebote in den Jahren 1796/97  eine größere Expedition jeweils nach Lateinamerika und Südafrika, Ägypten, Italien oder Tunis. Schließlich reiste er mit seinem Freund, dem Botaniker Bonpland Ende 1798 nach Spanien, um von dort aus bei günstiger Gelegenheit doch nach Ägypten aufzubrechen. Da er sich im Februar 1799 jedoch die Gunst des spanischen Königshauses erwarb, gewährte man ihm uneingeschränkte Unterstützung für eine Exkursionsreise in die span. Kolonialgebiete Amerikas.

Humboldts Amerikareise 1799-1804 -- Quelle: wikimedia.org
Humboldts Amerikareise 1799-1804 (Quelle: wikimedia.org)

Humboldts berühmte Amerikareise nahm im Juni 1799 ihren Beginn und führte ihn in diesem Jahr vom spanischen Festland über Teneriffa in das Gebiet des heutigen Venezuelas nach Cumaná und Caracas (I).

Thilo Schmidt

Thilo Schmidt ++ Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam ++ Redaktionell und in erster Linie technisch mitwirkend an der Humboldt-Informationsplattform avhumboldt.de seit Februar 2009. ++ Studium des Spanischen und Lateinischen auf Lehramt an der Universität Potsdam seit Wintersemester 2008/09.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.