Alex H. Superstar! – Humboldt auf der Bühne in Berlin und Guatemala

Alex H. Superstar! – Humboldt auf der Bühne in Berlin-Reinickendorf und Guatemala

Am 12. September 2019 feiert im Fontane-Haus Reinickendorf „Humboldt! Ein Musical für Alexander von …“ in einer Produktion der Musikschule Reinickendorf Premiere. Tags darauf wird an der Deutschen Schule Guatemala die biographische Theaterreise „ALEXANDER!“ erstmals aufgeführt.

„Humboldt! Ein Musical für Alexander von …“

Musik von Thomas Zaufke, Text von Ulrich Michael Heissig

Zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts zeigt die Musikschule Reinickendorf in einer Wiederaufnahme nochmals das Musical, das im Berliner Wissenschaftsjahr 2010 für die Musikschule komponiert, geschrieben und mit großem Erfolg aufgeführt wurde.

„Humboldt! Ein Musical für Alexander von …“ ist eine Reise durch das Leben Alexander von Humboldts. Es zeigt ihn als Kind im Schloss Tegel, als Zeitgenossen der Französischen Revolution, als Abenteurer und Forscher am Orinoco und als Gast am russischen Zarenhof. Auf und vor der Bühne spielen, tanzen, singen und musizieren über 100 Kinder und Jugendliche. Premiere ist am 12. September. Drei weitere Vorstellungen folgen bis zum 15. September.

Veranstalter

Eine Veranstaltung der Musikschule Reinickendorf (Berlin).

Veranstaltungsort

Fontane-Haus
Königshorster Str. 6
13439 Berlin

Tickets und Kartentelefon

Karten zum Preis von 14 €, ermäßigt 9 € gibt es telefonisch unter +49-30-479 97 423 oder an der Abendkasse.

Vorstellungen

Premiere am 12.09.2019 um 19:00 Uhr. Weitere Vorstellungen am

  • 13.9.2019 um 19 Uhr
  • 14.9.2019 um 16 Uhr
  • 15.9.2019 um 16 Uhr

Kontakt

Telefonische Kartenbestellung unter +49-30-479 97 423. Die Musikschule Reinickendorf erreichen Sie unter +49-30-902 944 780 oder per E-Mail unter musikschule-reinickendorf@reinickendorf.berlin.de.

Weitere Informationen

Alexander! Theaterstück am Colegio Alemán de Guatemala
Alexander! Theaterstück am Colegio Alemán de Guatemala

„ALEXANDER!“

Buch: Stephan Rumphorst, Regie: Carolin Sinhuber und Henri Lemus

Wer war eigentlich dieser Mann, nach dem so viele Berge, Pflanzen, Tiere und Schulen benannt sind? Das Theaterstück erzählt sein Leben und zeichnet ein Bild von dem, was ihn im Innersten antrieb. Sein berühmter Bruder Wilhelm, seine Eltern und viele seiner Zeitgenossen, wie sein Begleiter Aimé Bonpland, der Unabhängigkeitskämpfer Simón Bolívar, aber auch Napoleon, Goethe, Schiller und selbst der amerikanische Präsident Thomas Jefferson kommen zu Wort. In kurzen Spielszenen sieht das Publikum den jungen Alexander heranwachsen, in Europa studieren, Südamerika neu entdecken und letztendlich in Berlin sterben: immer auf der Suche nach dem, was die Welt im Innersten zusammenhält.

Gespielt wird auf Deutsch, Englisch und Spanisch. Buch: Stephan Rumphorst, Regie: Carolin Sinhuber und Henri Lemus. Es spielen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b, gemeinsam mit dem deutschen Schauspieler Stephan Rumphorst

Toda la información en español
Toda la información en español

Veranstalter

Eine Veranstaltung des Colegio Alemán de Guatemala im Rahmen der länderübergreifenden Themensaison „Humboldt y las Américas“ des Goethe-Instituts.

Veranstaltungsort

Colegio Alemán de Guatemala
Diagonal 21, 19-20, zona 11
Guatemala C.A.

Vorstellungen

Premiere ist am 13.09.2019 um 18:30 Uhr. Weitere Vorstellungen bis zum 2. Oktober 2019

Kontakt

Das Colegio Alemán de Guatemala erreichen Sie telefonisch unter +502-226 833 33 oder per E-Mail unter info@dsguatemala.edu.gt.

Weitere Informationen / Más Información

  • zur Veranstaltung finden Sie hier auf der Website des Goethe-Instituts
  • en español sobre el viaje biográfico del polímata a través del teatro se puede encontrar aquí en la página web del Goethe-Institut.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.