Humboldt und die Neuentdeckung der Natur (ZDF 2019, 43 Min.)

 

Humboldt und die Neuentdeckung der Natur

Erstausstrahlung ZDF am 5. Mai 2019, 19.30 Uhr

Anlässlich seines 250. Geburtstags unternimmt die Dokumentation mit Historikerin Andrea Wulf eine atemberaubende Reise um die halbe Welt und entführt den Zuschauer zu den Stromschnellen des Orinoco und auf die höchsten Anden-Gipfel, die Humboldts neues Naturverständnis prägten. In Spielszenen mit dem renommierten deutschen Schauspieler Timmi Trinks in der Rolle des jungen Humboldt kann der Zuschauer unter anderem die legendäre Fahrt auf dem Orinoco oder den Aufstieg in die eisigen Höhen des Chimborazo miterleben.

Ein Film von Tilman Remme.

Redaktion: Ruth Omphalius und Michael Büsselberg.

Tobias Kraft

Tobias Kraft ++ Redaktionsleitung avhumboldt.de (früher Humboldt im Netz) seit 2001 sowie Mitglied im Editorial Board des Open Access Journals HiN - Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien seit 2002 ++ Studium der Romanistik, Germanistik, Medienwissenschaft und Geschichte an der Universität Bonn und an der Universität Potsdam ++ 2008-2013 Promotion zu Alexander von Humboldt am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam ++ seit Januar 2015 Arbeitsstellenleiter im Langzeitvorhaben "Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung" (AvH-R) an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Ein Gedanke zu „Humboldt und die Neuentdeckung der Natur (ZDF 2019, 43 Min.)

  • Mai 9, 2019 um 14:18
    Permalink

    Sehr interessanter Film .besonders fuer die Russen ,die sich mit der Forschung Alexander v.Humboldt beschaeftigen.Leider habe ich bisher keine Publikationen oder Buecher zum Humboldts 250.Geburtstag und seinem vor 190.Jahren Besuch in Russland gelesen oder gehoert.Bin sehr traurig.

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.