DOAJ Qualitätssiegel für „HiN – Alexander von Humboldt im Netz“

Die internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien erhält das Gütesiegel des Directory of Open Access Journals

DOAJ Qualitätssiegel für "HiN - Alexander von Humboldt im Netz"
DOAJ Qualitätssiegel für „HiN – Alexander von Humboldt im Netz“

HiN – Alexander von Humboldt im Netz ist seit 2006 im Directory of Open Access Journals (DOAJ) gelistet. DOAJ hat im Rahmen einer Maßnahme zur Qualitätssteigerung und Aktualisierung alle dort gelisteten Zeitschriften zur erneuten Akkreditierung aufgefordert. Das Ergebnis dieser erneuten Überprüfung ergab, dass HiN weiterhin im DOAJ nachgewiesen sein wird. Dort ist die Zeitschrift und auch die Metadaten aller in HiN seit der ersten Ausgabe aus dem Jahr 2000 veröffentlichten Artikel zu finden.

In diesem Zusammenhang ist auch überprüft worden, ob HiN die Bedingungen des DOAJ Seal erfüllt. Mit diesem Gütesiegel werden Zeitschriften hervorgehoben, die besonders hohen Ansprüchen an Offenheit und Veröffentlichungspraxis genügen. Diese Zeitschriften sind im DOAJ gesondert aufrufbar und durchsuchbar (derzeit knapp 6% aller gelisteten Zeitschriften). HiN – Alexander Humboldt im Netz trägt nun auch das DOAJ Seal.

Die Redaktion von HiN schreibt dazu auf ihrer Seite:

Wir freuen uns, dass unsere Bemühungen um hohe inhaltliche und technische Qualität sowie sicheres und offenes Publizieren auf diese Weise bestätigt wurden.

HiN – Alexander von Humboldt im Netz

Tobias Kraft

Tobias Kraft ++ Redaktionsleitung avhumboldt.de (früher Humboldt im Netz) seit 2001 sowie Mitglied im Editorial Board des Open Access Journals HiN – Internationale Zeitschrift für Humboldt-Studien seit 2002 ++ Studium der Romanistik, Germanistik, Medienwissenschaft und Geschichte an der Universität Bonn und an der Universität Potsdam ++ 2008-2013 Promotion zu Alexander von Humboldt am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam ++ seit Januar 2015 Arbeitsstellenleiter im Langzeitvorhaben „Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung“ (AvH-R) an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Kommentar verfassen