Vita: Elena Roussanova

Promovierte Wissenschaftshistorikerin. Forschungsinteressen: deutsch-russische Wissenschaftsbeziehungen, wissenschaftliche Briefwechsel, Schwerpunkt 18./19. Jahrhundert. Zeitweise Gastdozentin an der Universität Hamburg, seit 2008 Mitarbeiterin am Projekt „Gauß und Russland“, das von der Fritz Thyssen Stiftung finanziert wird.

Publikationen (Auswahl): Zwei Göttinger Pionierinnen: Sofia Kowalewskaja und Julia Lermontowa (Göttinger Bibliotheksschriften, 2003). Aspekte der deutsch-russischen Wissenschaftsbeziehungen in der Chemie in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in Briefen des Chemikers Friedrich Konrad Beilstein (in: Festschrift für Ingrid Kästner 2004). Konrad Beilstein: Chemiker zweier Nationen (Hamburg 2008). Diverse Beiträge in: Leonhard Euler: Mathematiker – Mechaniker – Physiker, hrsg. von G. Biegel, A. Klein und Th. Sonar (Braunschweig 2008) sowie in den Mitteilungen der Gauß-Gesellschaft.

 

Beiträge auf avhumboldt.de zu Elena Roussanova

Patricia Gwozdz

Patricia Gwozdz ++ Promovendin in der Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft am Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam ++ 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette) ++ seit November 2011 Kollegiatin im DFG-Graduiertenkolleg "lebensformen und lebenswissen".

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.