Alexander von Humboldt und Carl Ritter

Carl Ritter (Quelle: Wikimedia)
Carl Ritter (Quelle: Wikimedia)

Carl Ritter

Gründer des Geographischen Instituts der Humboldt-Universität

Aus der Historie des Geographischen Institutes der HU Berlin (Quelle: geographie.hu-berlin.de)

Neben der regelmäßigen Lehre Carl Ritters ist seine Stimmungsumschwung zugunsten der Geographie vor allem Alexander von Humboldt (1769-1859) zu verdanken, der sich übrigens im WS 1834/35 auch zu Ritter auf die Hörbank setzte. Humboldt war 1827 auf Wunsch des preußischen Königs von Paris nach Berlin zurückgekehrt und hielt hier im Winter 1827/28 seine begeistert aufgenommenen Kosmos-Vorlesungen ab. Im Anschluß an diese Vorlesungen kam es zur Gründung der „Gesellschaft für Erdkunde“, der zweitältesten der Welt nach der 1821 in Paris gegründeten. Ihr erster „Director“, Carl Ritter war der belebende Geist ihrer Sitzungen, Alexander von Humboldt ihr Spiritus rector im Hintergrund.>> mehr lesen

Katharina Einert

Katharina Einert - Studium der Romanistik und Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Universität Potsdam. Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam. Seit 2011 Promotion unter Betreuung von Prof. Dr. Gesine Müller, Romanisches Seminar, Universität zu Köln.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.