Ausstellung „Landschafts-Szenen“ im Haus Ripshorst, Oberhausen

Haus Riphorst (Quelle: rvv-online)
Haus Riphorst (Quelle: rvv-online)

„Landschafts-Szenen – Grafische Darstellungen des 17. – 19. Jahrhunderts“ ist das zweite Ausstellungsprojekt, das der Regionalverband Ruhr (RVR) und die Essener Stiftung Ruhr Museum in einem Kooperationsvertrag vereinbart haben. Im Jahr 2008 gab es zum Auftakt „Insecten-Belustigung – Naturkundliche Darstellungen des 17. – 19. Jahrhunderts“ zu sehen.

Die aktuelle Schau umfasst rund 30 Grafiken und antiquarische Bücher aus den Beständen der Stiftung Ruhr Museum. Darunter Exemplare von Johann Jakob Scheuchzer, Alexander von Humboldt und Alfred Brehm.

Die Ausstellung ist noch bis zum 2. August 2009 zu sehen.

Landschaftsmalerei im Haus Ripshorst, Oberhausen (RVR, Ruhr Museum)

Katharina Einert

Katharina Einert - Studium der Romanistik und Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft an der Universität Potsdam. Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für französisch- und spanischsprachige Literatur (Prof. Dr. Ottmar Ette), Institut für Romanistik, Universität Potsdam. Seit 2011 Promotion unter Betreuung von Prof. Dr. Gesine Müller, Romanisches Seminar, Universität zu Köln.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.