25.11.2019, Podiumsgespräch: „Unerzählte Geschichten. Wilhelm und Alexander von Humboldt“, Berlin

Podiumsgespräch zur Eröffnung der Humboldt-Ausstellung im Deutschen Historischen Museum:

Unerzählte Geschichten. Wilhelm und Alexander von Humboldt

Coccodrillo, steinerne Krokodil-Skulptur aus den Vatikanishen Museen
Coccodrillo, Museo Pio Clementino © Governatorato SCV, Direzione dei Musei

Alexanders Reise durch die Tropen Amerikas und Wilhelms Bildungsreformen, das Überschreiten wissenschaftlicher Grenzen, die Verbindung von scheinbar Unvereinbarem oder die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge anschaulich zu vermitteln – dies sind nur einige der Gründe für die Berühmtheit der Brüder Humboldt.

Doch was hat eine Skulptur aus der römischen Antike mit Alexander von Humboldts Sektionsprotokollen von Krokodilen zu tun, was ein ausgestopfter Ibis mit Wilhelm von Humboldts Sprachstudien?

Mit einer Vielzahl nie zuvor gezeigter Objekte stellt die erste große Ausstellung über Wilhelm und Alexander von Humboldt in Deutschland, die seit dem 21. November 2019 im Deutschen Historischen Museum zu sehen ist, ungekannte Zusammenhänge her.

Heiliger Ibis, Standpräparat aus dem Museum für Naturkunde Berlin
Heiliger Ibis © MfN Berlin

Mit den Kuratoren der Ausstellung, Bénédicte Savoy und David Blankenstein, sowie den Humboldt-Experten Dorothee Nolte und Jürgen Trabant spricht Stefan Koldehoff vom Deutschlandfunk über nie gezeigte Objekte und bislang unerzählte Geschichten über Wilhelm und Alexander von Humboldt, die neue Perspektiven auf die beiden Brüder bieten und zugleich viel über Wissen, Politik und gesellschaftliche Zustände ihrer Zeit offenbaren.

Die öffentliche Veranstaltung im Zeughauskino des Deutschen Historischen Museums wird aufgezeichnet und im Rahmen der Sendung „Lange Nacht“ am 30. November 2019 um 00:05 im Deutschlandfunk Kultur und um 23:05 im Deutschlandfunk ausgestrahlt.

Lageplan und Zugang Zeughauskino (PDF)
Lageplan und Zugang zum Zeughauskino (PDF)

Veranstaltungsort

Deutsches Historisches Museum
Zeughauskino
Unter den Linden 2
10117 Berlin

Kontakt

Deutsches Historisches Museum
Tel.: +49 30 20304-0
E-Mail: info@dhm.de

Ausstellung
Ausstellung „Wilhelm und Alexander von Humboldt“ im DHM

Anmeldung & Eintritt

  • Der Eintritt zum Podiumsgespräch ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Hier geht es zum Anmeldeformular des DHM.
  • Der Eintritt in die Ausstellung kostet 8 EUR, ermäßigt 4 EUR. Karten gibt es hier online sowie an der Tageskasse des Deutschen Historischen Museums.

Weitere Informationen

  • zum Podiumsgespräch „Unerzählte Geschichten – Wilhelm und Alexander von Humboldt“ finden Sie hier,
  • zur Ausstellung „Wilhelm und Alexander von Humboldt“ (21. November 2019 bis 19. April 2020) finden Sie hier auf der Website des Deutschen Historischen Museums.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.