03.12.2019, „Reisen – notieren – skizzieren. Humboldt und Fontane unterwegs“, Berlin

Auf den Chimborazo und durch die Mark Brandenburg:

„Reisen – notieren – skizzieren. Humboldt und Fontane unterwegs“

Neben Alexander von Humboldt gibt es einen zweiten großen Jubilar des Jahres, der ebenfalls auf Reisen ging und seine Beobachtungen und Überlegungen akribisch festhielt: Theodor Fontane, dessen Geburtstag sich zum 200. Mal jährt. Die Humboldt-Universitäts-Gesellschaft widmet den beiden berühmten Reisenden und ihren Aufzeichnungen am 3. Dezember 2019 eine gemeinsame, hochkarätig besetzte Abendveranstaltung.

Tobias Kraft, Arbeitsstellenleiter des Akademienvorhabens „Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung“, das an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften Humboldts Reisetagebücher sowie ausgewählte Manuskripte aus seinem Berliner und Krakauer Nachlass zum Themenkomplex Reisen ediert und in der edition humboldt digital und einer bei J. B. Metzler erscheinenden Print-Edition vollständig herausgibt, berichtet über die Schreibprozesse Humboldts – von der Ortsrecherche bis hin zum Abschluss seiner Werke am Schreibtisch.

Gabriele Radecke, die Mitherausgeberin und wissenschaftliche Leiterin der „Großen Brandenburger Fontane-Ausgabe“ und Leiterin der Theodor Fontane-Arbeitsstelle an der Georg-August-Universität Göttingen sowie des DFG-Projekts „Hybrid-Edition von Theodor Fontanes Notizbüchern“, erläutert die Bedeutung der Notizbücher Fontanes für die Entstehung und Rezeption der „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“.

Im anschließenden, von Claudia Stockinger moderierten Podiumsgespräch wird es um den Mehrwert digitaler Editionen gehen, die es durch umfassende Einbeziehung etwa von Skizzen und Notizen in besonderer Weise ermöglichen, Schreib- und Entwicklungsprozesse nachzuvollziehen und die Entstehung von Werken sowie die Arbeitsweise von Autorinnen und Autoren erfahrbar zu machen.

„Reisen – notieren – skizzieren. Humboldt und Fontane unterwegs“, Reminder (PDF)

Programm

Dienstag, 03.12.2019 um 19:30

Einlass ab 19:10 Uhr

Begrüßung
Dr. Nikolaus Breuel
Vorsitzender des Vorstands Humboldt-Universitäts-Gesellschaft

Ein Blick auf den Abend
Prof. Dr. Claudia Stockinger
Institut für deutsche Literatur, Humboldt-Universität zu Berlin

Alexander von Humboldt – in der Welt unterwegs. Landschaft und Natur schreiben in den Amerikanischen Reisetagebüchern
Dr. Tobias Kraft
Akademienvorhaben „Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung“, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Vom Reisen und Schreiben. Theodor Fontanes Notizbücher und die Entstehung der „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“
Dr. Gabriele Radecke
DFG-Projekt „Hybrid-Edition von Theodor Fontanes Notizbüchern“, Theodor Fontane-Arbeitsstelle, Universität Göttingen

Podiumsdiskussion
Gabriele Radecke
Tobias Kraft
Moderation: Claudia Stockinger

Meet & Greet
im Anschluss

Anmeldung

Eine Anmeldung bis zum 25.11.2019 ist erforderlich. Bitte melden Sie sich unter diesem Link für die Veranstaltung an.

Veranstaltungsort

Humboldt-Universität zu Berlin
Theologische Fakultät
Burgstraße 26
10178 Berlin

Kontakt

Humboldt-Universitäts-Gesellschaft
Unter den Linden 6
Berlin 10099
Tel.: +49 (0)30 / 209 324 78
E-Mail: E-Mail: hug@hu-berlin.de.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.